BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Was ist der CDK? - Zweck und Aufgaben

Der Chinesisch-Deutsche Kampfkunstverein hat drei zentrale Aufgaben:
  • Die Kampfsportart Wushu bundesweit und innerhalb des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner Landesverbände zu vertreten
  • Kampfsportlern der Disziplin Wushu (Sanda und Kung-Fu-Formen) den Weg zu nationalen und internationalen Wettkämpfen zu ermöglichen
  • Kinder- und Jugendförderung im Bereich der asiatischen Kampfkünste und des Kampfsportes

Eine breite Mitgliederbasis ist die beste Voraussetzung dafür, in der deutschen Sportszene als Wettkampf- und Breitensportart anerkannt zu werden. In der Satzung des Chinesisch – Deutschen Kampfkunstverein / Landesverband Thüringen e.V. heißt es außerdem:

 

Vereinszweck ist die Pflege und Förderung des chinesischen Kampfsports und der Kampfkünste.

 

Der Nutzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die
  • Förderung des Kampfkunstgedankens in Europa und die Verbreitung des chinesischen Wushu
  • Zusammenarbeit von Vereinen, Verbänden und Einrichtungen
  • Austausch und Zusammenarbeit im Bereich Sport und Kultur, Durchführung von Seminaren und Trainingslagern in China und Deutschland auch gegen Entgelt
  • Organisation und Durchführung von Kampfsport-Wettkämpfen